SEPA

Navigation:  Warenwirtschaft > Stammdaten > Adressstamm > Adressen erfassen/ändern > Die Karteikarte "Standard" (Firma) >

SEPA

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Hier können Sie die bisher verwendeten Mandatsreferenzen (ID) einlesen und danach den SEPA-Umstellungsassistenten ausführen. Der Assistent verwendet dann die hier hinterlegte ID und legt damit automatisch das Mandat mit allen erforderlichen Daten an (Als Standardmandat).

 

Anmerkung:

Die Aussage "Niemals mehr als 1 Mandat pro Kunde" wird wohl auf Dauer nicht einzuhalten sein. Es gibt etliche Fälle, wo ein zweites Mandat angelegt werden muss. Ein Kunde braucht nur - aus welchem Grund auch immer - ein laufendes Mandat zu entziehen und nach ein paar Wochen wieder ein neues Mandat zu erteilen. Mandate werden auch automatisch ungültig, wenn diese eine längere Zeit nicht benutzt wurden. Also ist eine ein Mandat = ein Kunde nicht zielführend.

 

 

SEPA MANDATS-ID

Bei der SEPA-Lastschrift muss zwingend eine kontounabhängige Gläubiger-Identifikationsnummer (Creditor Id/CI) angegeben werden, die von der Kreditwirtschaft bis zum Zahlungspflichtigen durchgereicht wird. Diese ID ist hier einzutragen.

 

SEPA MANDATS-DATUM

Tragen Sie hier das Datum ein, an welchem Tag die SEPA Mandats-ID erteilt wurde.