Bearbeiten kommissionierter Aufträge

Navigation:  Warenwirtschaft > Lagerverwaltung > Lager-/Logistikcenter > Kommissionierung (ohne MDE) >

Bearbeiten kommissionierter Aufträge

Previous pageReturn to chapter overviewNext page
Show/Hide Hidden Text

Im Bearbeitungsdialog kommissionierter Aufträge wird vom Sachbearbeiter (Lagerist) die tatsächliche Liefermenge angegeben. Bei Serien- bzw. Chargenartikeln können zusätzlich die Seriennummern erfasst bzw. geändert werden. Weitere Funktionen dieses Dialoges sind das Tauschen von Artikeln und das Setzen eines Endauslieferkennzeichens, wenn das Programm keinen Rückstand bilden soll.

 

Der Bearbeitungsdialog kommissionierter Aufträge stellt sich wie folgt dar:

 

 

Relevante Spalten im Einzelnen:

 

KOMM.MENGE

Eingetragen wird die tatsächliche Liefermenge - also die Menge, die verpackt wurde.

 

END

Endauslieferkennzeichen. Mögliche Werte sind:

 

0 Rückstand bilden

Kann nicht alles geliefert werden, dann wird der Rest nachgeliefert, sobald verfügbar.

 

1 Endauslieferung = keine Rückstandsbildung

Kann nicht alles geliefert werden, dann wird der Rest nicht nachgeliefert. Der Kunde muss neu bestellen.

 

 


Verfügbare Symbolbuttons:


 

<Zeile speichern>

 

Mit [F12] wird die Artikelposition gespeichert.

 

<MIS-Info>

 

Mit der Funktionstaste [F6] können Sie detaillierte Informationen über die Auftragsposition abrufen.

 

<Serien>

 

Mit der Funktionstaste [F7] können Sie die zu dieser Position erfassten Seriennummern ändern oder neue erfassen (bei Seriennummernartikeln).

 

<Chargen>

 

Mit der Funktionstaste [F8] können Sie die zu dieser Position erfassten Chargen ändern oder neue erfassen (bei Artikeln mit Chargenerfassung).

 

<Tauschen>

 

Mit der Funktionstaste [F11] können Sie den Artikel durch einen anderen ersetzen.

Artikel tauschen