Finanzbuchhaltung

Navigation:  Warenwirtschaft > Belegbearbeitung > Verkauf/Warenausgang > Positionserfassung Warenausgang > Details Belegposition >

Finanzbuchhaltung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In dieser Maske können Sie abweichende Parameter für die Finanzbuchhaltung hinterlegen:

 

 

Der Bereich "Steuer"

 

STEUERSCHLÜSSEL

Tragen Sie hier den entsprechenden Steuerschlüssel ein bzw. wählen Sie mit [F5] einen Steuerschlüssel aus der Auswahltabelle und übernehmen Sie ihn mit [RETURN] in das Feld.

 

SATZ

Tragen Sie hier den für das jeweilige EU-Land gültigen Steuersatz in % ein.

 

WE-/ERLÖSKONTO

Über diese Zuordnung werden die Umsatzerlöse und Wareneingangskosten diesem Konto zugeordnet.

 

Hinweis:

Konto Umsatzerlöse/Wareneingang

Bei der automatischen Verbuchung von Belegen der Warenwirtschaft in der Finanzbuchhaltung werden nur dann die hier angegebenen Erlös- bzw. Wareneingangskonten bebucht, wenn keine andere Kontenzuordnung in der Warenwirtschaft definiert wurde.

 

FREMDSTEUER

Aktivieren Sie diese Option, wenn mit diesem Steuerschlüssel die Mehrwertsteuer eines anderen EU-Landes berechnet werden soll. Der Mehrwertsteuersatz kann in diesem Fall nicht eingetragen werden - dieser wird in der Kontenzuordnung über die Option "EU-Steuersätze" hinterlegt.

Die Kontenzuordnung - EU-Steuersätze

 

 

Der Bereich "Wareneinsatz"

 

AUFWANDSKONTO FÜR WARENEINSATZ

Tragen Sie hier das Konto für die Verbuchung des Wareneinsatzes ein (zur Zeit nur in Verwendung mit der Betriebsdatenübernahme Wawi, der Kostenrechnung). Die [F5]-Taste oder ein Mausklick auf die Pfeiltaste öffnet die Auswahltabelle der Sachkonten.

 

WARENBESTANDSKONTO

Eingetragen wird das Sachkonto für die Verbuchung des Warenbestands (Inventur). Die [F5]-Taste oder ein Mausklick auf die Pfeiltaste öffnet die Sachkontenauswahl. Hier können Sie ein Sachkonto auswählen und die Nummer in das Feld übernehmen.

 

WARENEINSATZ ÜBERGEBEN

Bei aktivierter Option wird der Wareneinsatz automatisch in der Finanzbuchhaltung gebucht.