Die Karteikarte "Hermes"

Navigation:  Warenwirtschaft > Lagerverwaltung > Lager-/Logistikcenter > Liefersystem - Eigenschaften >

Die Karteikarte "Hermes"

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In dieser Karteikarte sind die Zugangsdaten zu Hermes zu hinterlegen:

 

 

Der Bereich "Hermes API-B2C ProfiPaketService"

Geben Sie in diesen Feldern BENUTZERNAME, PASSWORT und API-URL Ihres Hermes-Kontos ein. Diese Daten erhalten Sie bei Ihrer Registrierung von Hermes.

 

LABELERZEUGUNG/WEBSERVICE

Hier kann man zwischen folgenden Optionen wählen:

 

0 Label erzeugen & JPG downloaden & drucken

Wenn Sie diese Option wählen, wird ein Hermes-Label erzeugt, als JPG downgeloadet und lokal ausgedruckt.

 

1 Label erzeugen & JPG downloaden

Wenn Sie diese Option wählen, wird ein Hermes-Label erzeugt, als JPG downgeloadet ein Hermes-Label erzeugt, als JPG downgeloadet.

 

2 Nur Label Online erzeugen

Wenn Sie diese Option wählen, wird das Hermes-Label nur online erzeugt und kann dann auf dem Hermes-Portal direkt ausgedruckt werden.

 

Beispiel eines Hermes-Labels:

 

 

Hinweis:

Hermes-Label

Die erzeugten Label im JPG-Format finden Sie im jeweiligen Mandantenpfad und dort in \VERSAND_HERMES\ORDERID_DATEN.

 

 

Der Bereich "Ausdruck"

 

FORMULARNUMMER

Hier ist die Formularnummer des Formulars einzutragen, das für den Ausdruck der Hermes-Paketscheine verwendet wird.

 

DRUCKER

Tragen Sie in dieses Feld den Drucker ein, auf dem die Hermes-Paketscheine ausgedruckt werden sollen. Die Funktionstaste [F5] öffnet hier die Auswahlliste der auf dem PC installierten Drucker. Wählen Sie den gewünschten Drucker aus und übernehmen Sie ihn mit [RETURN] in das Feld.

 

ANZAHL AUSDRUCKE

Legen Sie hier die Anzahl der Ausdrucke fest.

 

TIPP:

Im jeweiligen Mandantenpfad finden Sie das Verzeichnis \VERSAND_HERMES.

Dort werden die XML-Dateien abgelegt, welche für die Übergabe an Hermes

verwendet werden.

Wenn es zu Problemen bei diesem Vorgang kommt, finden Sie in diesem Verzeichnis auch Dateien, welche mit *_fehler.TXT benannt werden. In diesen Dateien können Sie prüfen, welches Problem hier vorliegt.

 

Wichtig:

Bei Empfängernamen kann Hermes max. 30 Zeichen verarbeiten.

Bei den Straßennamen sind es max. 27 Zeichen.

 

Wird diese Anzahl Zeichen überschritten, erhalten Sie beim Verpacken einen Hinweis, dass die Lieferanschrift für die Hermes-Paketdatenerzeugung zu lang ist und die Daten bei der Übergabe automatisch auf die max. zulässige Läge gekürzt werden.

 

 


Zusätzliche Tasten und Buttons:


 

<Mandanten-Einstellungen>

 

Dieser Button öffnet den Dialog zum Bearbeiten der Hermes-Mandanteneinstellungen.