Logistik/Lagerung

Navigation:  Warenwirtschaft > Stammdaten > Artikelstamm > Artikel erfassen/ändern > Artikel erfassen/ändern - Menüleiste >

Logistik/Lagerung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

So können Sie Einstellungen für Logistik/Lagerung hinterlegen:

 

1. Klicken Sie in der Artikelbearbeitung mit der Maus auf den Menüpunkt "Bearbeiten > Optionen/Parameter > Logistik/Lagerung".
Das Programm öffnet den Dialog "Logistik/Lagerung".

 

 

Der Bereich "Logistik":

 

KEINE KOMMISSIONIERUNG

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn der Artikel im Liefersystem nicht kommissioniert werden soll.

 

KEIN LIEFERVORSCHLAG

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn für den Artikel kein automatischer Liefervorschlag erstellt werden soll.

 

 

Der Bereich "Lagerfestplatz Kommissionierung":

 

ORT

Lagerort des Artikels.

 

REGAL

Lagerregal des Artikels.

 

EBENE

Lagerebene des Artikels.

 

PLATZ

Lagerplatz des Artikels.

 

Sind hier keine Angaben getroffen worden, so wird vor der CLV-Verbuchung eine manuelle Eingabe vom System gefordert.

 

 

Der Bereich "Verpackungseinheit":

 

MENGE VERPACKUNGSEINHEIT

Hier können Sie eine Menge angeben, mit welcher die Spalte MENGE in der Positionserfassung mit der Anzahl der Verpackungseinheiten vorbelegt wird. Dazu müssen Sie im Feld NUR GANZE VP den Punkt "1 Nur ganze VP" wählen. Dabei muss die Positionsmenge der Menge der Verpackungseinheit entsprechen, ansonsten ist das Speichern der Position nicht möglich.

Wenn Sie im Feld NUR GANZE VP den Punkt "3 Hinweis VP" wählen, wird in der Positionserfassung zwar die Menge vorbelegt, kann aber manuell geändert werden. Es erscheint dann nur ein Hinweis, dass die Menge nicht der VP/UVP entspricht.

 

MENGE UMVERPACKUNGSEINHEIT

Hier können Sie eine Menge angeben, mit welcher die Spalte MENGE in der Positionserfassung mit der Anzahl der Umverpackungseinheiten vorbelegt wird. Dazu müssen Sie im Feld NUR GANZE VP den Punkt "2 Nur ganze UVP" wählen. Dabei muss die Positionsmenge der Menge der Umverpackungseinheit entsprechen, ansonsten ist das Speichern der Position nicht möglich.

Wenn Sie im Feld NUR GANZE VP den Punkt "4 Hinweis UVP" wählen, wird in der Positionserfassung zwar die Menge vorbelegt, kann aber manuell geändert werden. Es erscheint dann nur ein Hinweis, dass die Menge nicht der VP/UVP entspricht.

 

NUR GANZE VP

Hier geben Sie vor, ob die eingetragenen Verpackungs- und Umverpackungseinheiten innerhalb der Auftragsbearbeitung berücksichtigt werden sollen. Mit der [F5]-Taste können Sie in einer Dropdownliste unter folgenden Optionen auswählen:

 

0 Keine Vorgabe

Verpackungs- oder Umverpackungseinheiten werden in der Auftragsbearbeitung/Belegerfassung nicht berücksichtigt.

 

1 Nur ganze VP

Die Mengeneingabe innerhalb der Positionserfassung der Auftragsbearbeitung/Belegerfassung wird auf die Einhaltung von Verpackungseinheiten geprüft. Es können nur ganze Verpackungseinheiten erfasst werden.

 

2 Nur ganze UVP

Die Mengeneingabe innerhalb der Positionserfassung der Auftragsbearbeitung/Belegerfassung wird auf die Einhaltung von Umverpackungseinheiten geprüft. Es können nur ganze Umverpackungseinheiten erfasst werden.

 

3 Hinweis VP

Die Mengeneingabe innerhalb der Positionserfassung der Auftragsbearbeitung/Belegerfassung wird auf die Einhaltung von Verpackungseinheiten geprüft. Ganze Verpackungseinheiten sind jedoch nicht zwingend.

 

4 Hinweis UVP

Die Mengeneingabe innerhalb der Positionserfassung der Auftragsbearbeitung/Belegerfassung wird auf die Einhaltung von Umverpackungseinheiten geprüft. Ganze Umverpackungseinheiten sind jedoch nicht zwingend.

 

 

Hinweis:

Verpackungseinheit/Umverpackungseinheit

Damit können Sie bei WA-Belegen die Mengen entsprechend vorbelegen.

 

Bitte beachten Sie:

Dies bezieht sich auf Lieferanten/Artikelkonditionen!

Beim auftragsbezogenen Bestellvorschlag bzw. bei WE-Belegen greifen andere Einstellungen, welche wiederum in den Adress/Artikel-Konditionen in der Optionsmaske "Verpacken" hinterlegt werden.